Trident Horizon

Der Trident™ Horizon nutzt eine Hybridversion der Coercion™ MXC-Cover-Technologie und strahlt Stärke, Kraft und unglaubliche Vielseitigkeit aus.

Der Trident™ Horizon nutzt eine Hybridversion der Coercion™ MXC-Cover-Technologie und strahlt Stärke, Kraft und unglaubliche Vielseitigkeit aus. Durch die Verwendung der neuen Coercion™ MXC Hybrid Reactive Cover-Technologie gräbt sich der Trident™ Horizon in das Öl und schafft es dennoch, die Bahn bis zu einem Grad fortzusetzen, der viele Bowler verwirrt. Abgestimmt mit einem 4000 Grit LSS-Finish, zeigt es deutlicher das Down-Lane-Bewegungspotential der Coercion™ MXC-Technologie. Um die Kontinuität zu maximieren, verwendet der Trident™ Horizon den vielseitigen asymmetrischen Sidewinder™-Kern. Mit einem höheren RG und einem niedrigeren Zwischendifferential räumt es die Vorderseite der Fahrspur viel einfacher als die stärkeren Vollkugeln für schwerere Ölmengen und behält die Energie, um eine wilde Fortsetzung zu ermöglichen.

So wird der Motiv Trident Horizon auf der offiziellen Motiv Webseite beworben. Auf der Suche nach einer Erweiterung meines aktuellen Arsenals bin ich offen gewesen einen neuen Hybrid auszuprobieren. Und die Daten des Trident Horizons haben mich definitiv neugierig gemacht!

Zu dem Zeitpunkt habe ich lediglich 3 Solid Bälle aus dem Hause Storm besessen und alle waren gerade durch den Coverstock etwas zu aggressiv und früh in ihrer Reaktion auf etwas trockenen oder kürzer geölten Bowling Bahnen. Gerade weil Marc und ich mein Spiel weiter ausbauen hat er mir im Rahmen eines Beratungsgespräches in seinem ML Pro Shop dazu geraten Motiv als etwas andere Bowling Ball Marke auszuprobieren.

 

Und was soll ich sagen, es war definitiv die richtige Wahl! Motiv ist als Marke grundsätzlich etwas teurer als Storm oder Brunswick, bietet aber durch seine patentierte Coverstock Technologie gerade meinem Spiel viel Unterstützung.

Der Grundgedanke des Trident Horizons war einfach: Er sollte ein Bowling Ball sein der es mir erlaubt meinen Winkel etwas aufzumachen wenn die Bahnen etwas trockener sind aber dabei kontrollierbar bleibt. Ich war etwas vorsichtig mit meinen Erwartungen daran, besonders weil der eingebaute Sidewinder Asym Kern mit einem DIF von 0.049 und einem RG von 2.52 von den Werten her etwas stärker wirkte. Doch der Coercion MXC Hybrid Coverstock lässt den Trident Horizon so sanft durch die Bahn gleiten und die Reaktion des Kerns ist alles andere als unvorhersehbar wenn er anfängt sich aufzubauen.

Ich habe mich aber für den Sinn dieses Bowling Balls in meinem Arsenal auch bewusst für ein etwas anderes Layout entschieden, was seinen Teil dazu beiträgt. Er gehört mittlerweile zu den Bowling Bällen die ich als erstes raushole, wenn mein Hy-Road Max mir nicht mehr den Fehlraum oder die Reaktion gibt, die ich benötige. Aber auch er hat seine Grenzen, was vollkommen ok ist. Denn wenn ich mehr Reaktion und etwas stärkere benötige, dann kann ich auf andere Bälle ausweichen.

Ich besitze den Trident Horizon nun seit gut 3 Monaten und bin vollkommen zufrieden mit diesen Bowling Ball. Auch wenn er offiziell nicht mehr produziert wird, so kann ich den Kauf nur empfehlen, wenn ihr nach einem guten Hybrid auf der Suche seid, der euch genug Freiraum bietet für verschiedene Linien und dabei immer kontrollierbar und kontinuierlich in seinen Laufeigenschaften bleibt!

Good

  • Extrem gleichmäßiger Lauf
  • Starke Flexibilität bei der Spielweise
  • Flexibler Coverstock
  • Anfänger geeignet

Bad

  • Kann je nach Layout etwas schwächer sein
  • Wird leider nicht mehr produziert
9

Unglaublich

Cookie Consent mit Real Cookie Banner