Axiom

Eine moderne Interpretation eines etablierten Konzepts: Das ist der Storm Axiom.

Design ist sichtbar gemachtes Denken. In Storms Fall ist das Design materialisiert. Wir wissen, dass das Wahrnehmbare genauso wichtig ist wie das Greifbare. NeX (Nano Extreme) ist das Cover von Storm was am frühesten anfängt die Bahn zu lesen. Dieses Cover hat deutlich früher auf allen Ölmustern und Bahngegebenheiten angefangen zu reagieren im Vergleich zu unserem NRG Cover. In Zusammenhang mit dem neuen Orbital Core, welcher eine deutlich niedrigere RG-Achse besitzt, wir die Mid-Lane Reaktion weiter unterstützt für den Storm Axiom.

Manchmal werde ich aus den ganzen Texten die Storm für seine Bälle schreibt nicht wirklich schlau, der Storm Axiom macht da auf der offiziellen Storm Website keine Ausnahme. Wenn man ihn aber gespielt hat, versteht man eher was damit gemeint ist: der Axiom ist ein sehr starker Ball mit einem neuen Coverstock und Kern, der gerade den mittleren Teil der Bahn gut lesen und somit eine stetige Reaktion zeigen soll.

Ich war damals auf der Suche nach einem sogenannten „Benchmark“ Ball – Ein Ball den ich immer gut einschätzen kann und mein erster Ball zum Spielen sein würde. Denn dadurch kann ich die Bahn einschätzen und basierend auf die Reaktion von meinem Benchmark Ball entscheiden ob ich etwas stärkeres/schwächeres benötige oder ob er die richtige Wahl ist. Durch die Beratung von Marc in seinem ML Pro Shop sind wir auf den Axiom gekommen: ein Solid Coverstock Ball mit einem Symmetrischen Kern der meine Spielweise zu 100% unterstützt.

 

Der Axiom ist ein perfekter Ball für die ersten Spiele des Tages. Er besitzt einen sehr kontinuierlichen Lauf und fängt bereits in der Mitte der Bahn leicht an zu arbeiten. Dennoch behält er seine Energie weiterhin und auch wenn der Hook in dem letzten Drittel nicht extrem ist, ist er stark genug um durch die Pins zu gehen und Strikes zu generieren.

Aber er bietet mir noch mehr. Durch leichte Anpassungen an der Ballabgabe kann man den Axiom auf unterschiedlichen Bahnverhältnissen weiterhin spielen. Der NeX Coverstock bietet genug Flexibilität damit er auch mehr durchs Öl gespielt wird und trotzdem am Ende gut durch die Pins geht. Dafür kann man ein wenig mehr „um den Ball“ herumkommen bei der Abgabe oder auch ein wenig runter mit der Geschwindigkeit.

Es war definitiv eine gewagte Wahl für mich damals, da der Axiom sehr neu war. Doch die Mischung aus NeX Coverstock, den neuen Orbital Core und meiner Spielweise machte den Axion schnell zu meinen meistgespielten Ball sowohl auf frischen wie etwas runtergespielten Bahnen.

Aber wie bei den meisten Bowling Bällen, hat auch der Axiom seine Grenzen. Diese finde ich persönlich dann, wenn die Bahn ein etwas längeres Ölbild besitzt. Er arbeitet zwar weiterhin gut und benötigt auch Öl, um seine Energie nicht zu früh zu verlieren, jedoch ist die Reaktion bei längeren Ölbildern teilweise etwas zu schwach und man muss sehr weit rechts spielen. Etwas was schwierig werden kann, wenn andere Mitspieler auch eher über die 10 Latte spielen und man direkt nach 1 Spiel keine Linie mehr wirklich findet. Da sind andere Solid Bälle oder vielleicht sogar einen guten Pearl eher die richtige Wahl.

Ich kann den Axiom nur weiterempfehlen! Es ist meiner Meinung nach auch ein extrem guter Ball für Anfänger, der euch genug Flexibilität bietet auf fast allen Bahnen zurechtzukommen, ohne zu schnell weitere Bälle kaufen zu müssen für unterschiedliche Bahnverhältnisse!

Good

  • Extrem gleichmäßiger Lauf
  • Starke Flexibilität bei der Spielweise
  • Starker Coverstock
  • Anfänger geeignet

Bad

  • Kann Probleme haben bei zu langen Ölbildern
  • Verliert zu viel Energie bei vielen Trockenen leisten
8.5

Großartig

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner